Heimniederlage für den SVO

Am vergangenen Sonntag war der TSV Bermaringen zu Gast im Brühlstadion. Die Gäste setzten unsere Jungs von Beginn an stark unter Druck und ließen nur wenig Raum für kontrollierten Spielaufbau. Damit kam der SV Oberelchingen gar nicht gut zurecht und musste in der 21. und 35. Spielminute den Doppelschlag hinnehmen. Beim 0:1 wurde der SVO klassisch ausgekontert und beim 0:2 verwandelte der gegnerische Spieler einen Fernschuss aus knapp 35m Entfernung. Nur ein paar Minuten vor der Halbzeitpause konnte N. Kurz doch noch den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Nach einem Eckball verwandelte er direkt per Volley ins lange Eck.
Mit nur einem Tor Rückstand wollten unsere Jungs nun in der zweiten Halbzeit sich noch einmal Herankämpfen. Doch die Euphorie wurde bereits in der 51. Spielminute gedämpft, als die Gäste ihre Führung erneut ausbauen konnten und das 1:3 erzielten. Dennoch gab SVO nicht auf und P. Neß konnte in der 70. Spielminute erneut den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen. Nun versuchte der SVO alles, um den Ausgleichstreffer zu erzielen, jedoch fehlte es an diesem Tag an der Durchschlagskraft im Offensivspiel. Kurz vor Spielende erzielten die Gäste noch den entscheidenden Treffer zum 2:4 nach einem Fehler in der Abwehr.
Letztendlich geht das Ergebnis in Ordnung. Der SV Oberelchingen erwischte keinen guten Tag. In der Offensive fehlte es an klaren Torchancen und in der Deffensive war man oft zu weit weg vom Gegenspieler und machte zu viele Fehler.
 
Unsere Reserve musste sich leider mit 0:2 geschlagen geben. Trotz drei Pfostentreffer und einem verschossen Elfmeter, wollte der Ball an diesem einfach nicht ins Tor. Die Gäste nutzten an diesem Tag einfach ihre Chancen besser.